Möbelpflege für Holz – damit Ihre Holzmöbel schön aussehen

Möbelpflege für Holz – damit Ihre Holzmöbel langfristig schöen aussehen. Holzmöbel besitzen ihren ganz eigenen Charme und verleihen Ihrem Zuhause Natürlichkeit. Sie müssen allerdings wissen, dass die Schränke, Tische und Stühle aus massivem Teakholz nicht so unempfindlich sind, wie sie vielleicht aufgrund des stabilen Materials Holz glauben. Falls sie sich eine edle Kommode oder ein anderes Möbelstück aus edlem Holz angeschafft haben, wollen sie selbstverständlich, dass Ihre Möbel auch nach Jahrzehnten noch aussehen, als wären sie neu.

Massivholzmöbel erfordern regelmäßige Pflege

Anders als bei Möbeln, die aus Metall oder Glas gefertigt sind, reicht bei einer Kommode aus Teakholz ein Abwischen mit einem, in mit etwas Allzweckreiniger oder Spülmittel versetzten Wasser, getränkten Lappen nicht aus. Ihre Schränke, Stühle und Tische benötigen, je nachdem ob die Oberfläche lackiert, gewachst oder geölt ist, eine etwas aufwendigere Pflege mit speziellen Holzpflegemitteln.

Regeln, die bei der Pflege von Möbeln auch Echtholz beachtet werden müssen

Sogar Möbel ausTeakholz müssen sie nicht jede Woche reinigen. Ihre Kommode, Tische, Stühle und Glastische müssen Sie lediglich wöchentlich abstauben, wie dies bei Möbeln, die aus Glas oder Metall gefertigt sind, abstauben. Zwei Regeln müssen Sie bei der Pflege von Massivholzmöbeln dennoch kennen: Die Reinigung muss anders als bei Glas mit der Maserung erfolgen. Möbel aus grobporigem Holz, dürfen sie nie nass abwischen.

Nachdunkeln ist bei Möbeln aus natürlichem Holz normal. Allerdings sollten Sie Dekoartikel regelmäßig verschieben, damit das Teakholz gleichmäßig nachdunkelt. Falls Ihr Tisch einseitig der Sonnenausstrahlung ausgesetzt ist, drehen sie ihn alle drei Monate, damit das Furnier gleichmäßig nachdunkelt.

Verschiedene Holzoberflächen erfordern individuelle Pflege

Damit Sie Ihr Leben lang Freude an Ihren Echtholzmöbeln haben, müssen sie die Holzpflege auf die Oberflächenbeschaffenheit Ihrer Möbel abstimmen.

Möbel mit gelaugter oder geölter Oberfläche

Um Möbel mit gelaugter oder geölter Oberfläche zu reinigen, ist das Abwischen mit einem feuchten Tuch ausreichend. Dadurch lösen sie leichte Verschmutzungen schnell auf. Sollten Sie einen hartnäckigen Fleck auf Ihren Massivholzmöbeln entdecken, tauchen sie das Putztuch in etwas Seifenlauge und versuchen, den Fleck auf diese Weise zu entfernen. Ist der Fleck besonders hartnäckig, kommt feines Schleifpapier zum Einsatz. Damit reiben sie gleichmäßig über den Fleck. Anschließend wischen sie die behandelte Stelle feucht ab und versiegeln diese, nachdem diese vollständig abgetrocknet ist, neu. Spezielles Oel zur Pflege Ihrer Möbel erhalten sie im Fachhandel und im Internet. Generell sollten sie Ihre Möbel, die nicht aus Glas oder Metall bestehen, regelmäßig mit einem speziellen Pflegeöl behandeln. Geeignet für Schränke, Stühle, Tische und eine Kommode aus Teakholz ist aus Naturharz hergestelltes Oel oder Paraffinöl.

Lackiertes Holz

Falls das Furnier Ihrer Massivholzmöbel lackiert ist, ist der Pflegeaufwand nicht höher als bei Möbeln, die aus Glas oder Metall bestehen. Die dünne Lackschicht bietet Ihren Möbeln einen sehr guten Schutz. Spezialmöbelpolitur oder Reinigungssprays für lackierte Möbeloberflächen müssen Sie nicht kaufen. Wie Oberflächen aus Glas oder aus Kunststoff wischen sie Ihre Schränke, Tische, Kommode und Stühle aus Teakholz einfach mit einem leicht feuchten, nicht fusselnden Lappen ab, um Staub und leichte Verschmutzungen zu entfernen. Eventuell auftretende Putzstreifen entfernen sie wie bei Oberflächen aus Glas durch Abreiben mit einem weichen Tuch. Um Kratzer von den Oberflächen Ihrer Möbel zu entfernen, eignen sich Lackstifte, mit denen sie die Kratzer unsichtbar machen können. Tiefe Kratzer im Teakholz lassen sich mit Holzkitt oder Wachs unsichtbar machen.

Gewachste Holzoberflächen

Um das Holz widerstandsfähiger zu machen, behandeln viele Anbieter die Oberfläche mit Wachs. Diese besondere Veredelung bietet Ihnen auch Vorteile bei der Pflege Ihrer wertvollen Holzmöbel. Außer regelmäßigem Abstauben und feuchtem Abwischen ist eine zusätzliche Pflege kaum erforderlich. Damit Ihre Echtholzmöbel jahrelang wie neu aussehen, sollten sie Ihre Möbel in regelmäßigen Abständen mit Bienenwachs pflegen. Falls sie einen hartnäckigen Fleck auf Ihren Möbeln entdecken, entfernen sie diesen mit einem Spezialreiniger für gewachste Oberflächen.

Weitere Tipps zur Möbelpflege für Holz

Wenn durch das Fallen eines schweren Gegenstandes eine Delle in der Oberfläche verursacht wurde, müssen sie ebenfalls nicht verzweifeln. Reiben sie einfach die Delle der beschädigten Kommode, Tische, Stühle und Schränke mit feinkörnigem Schleifpapier ab, damit sich die Poren des Holzes öffnen. Anschließend befeuchten sie die Schadstelle. Dazu halten sie ein Dampfbügeleisen über die Delle und lassen den heißen Dampf ins Holz einziehen. Dadurch quillt das Holz leicht auf und die Oberfläche nimmt wieder ihre ursprüngliche Form an.

Merke: Diese Tipps ersetzen nicht eine grundlegende Information zu Oelen oder anderen, möglicherweise, giftigen Essenzen und Beitzen. Es ist daher ratsam, sich vorher über die entsprechenden Stoffe genau zu erkundigen. Der falsche Gebrauch kann ihre Möbel beschädigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.